Mittwoch, 21. Februar 2018

Die Gabe, ein Segen oder Teufelswerk

                            Die Gabe
                von Naomi Alderman

                                 
Inhalt :

Schlagartig ändern sich die Zeiten, auf der ganzen Welt entwickeln Frauen eine Besonderheit, durch ihren Händen fliest Elektrizität. Zunächst zeigt sich dieses Phänomen nur bei Jugendlichen, doch diese können die Gabe bei anderen Frauen erwecken. Rasant verbreitet sie sich und Männer leben in ständiger Gefahr verletzt oder sogar getötet zu werden.

Meinung :

Puh, das Buch ist schon eine Nummer , ich war selten bei einem Buch so verwirrt und schockiert gleichermaßen. Die Geschichte wird aus verschiedene Sichtweisen erzählt , die unterschiedlicher nicht sein könnten. Allie, das Waisenkind, Jocelyn, die Tochter der Bürgermeisterin ( wobei ihre Mutter Margot , mehr Platz in der Geschichte einnimmt) , Roxy, die Tochter eines Mafiosos und Tunde, der einzige Mann der zu Wort kommt.  Am besten haben mir die Passagen von Roxy und Tunde gefallen . Roxy ist skrupellos und weiß um ihre Kraft, sie zwingt jeden in die Knie , doch bei ihr merkt man eine starke Wandlung . Tunde ist unglaublich mutig, trotz der Gefahr , die von den Frauen ausgeht, versucht er alles zu dokumentieren. Ich fand seine Sicht der Dinge super spannend . Auf einmal sind Männer nichts mehr wert, sie werden erniedrigt , brutal vergewaltig und danach getötet . Beim lesen musste ich schon das eine und andere mal schlucken, die Vorstellung solch ein Leben zu führen ist gruselig. Das die Männer versuchen eine Rebellion anzuzetteln ist mehr als verständlich.

Ist solch ein Machtverhältnis wirklich vorstellbar ? Ich hoffe nicht, das Buch zeigt einmal mehr wie wichtig die Gleichberechtigung ist. Auf der anderen Seite, gibt es immer noch Länder, in denen man als Frau nicht viel wert ist.

Der Schreibstil ist wirklich sehr gut , ich habe das Buch innerhalb von 2 Tage gelesen. Ab und zu findet man kleine Zeichnungen von Apparaten oder Statuen , ich habe leider nicht ganz verstanden wozu diese dienen soll ? Vielleicht kann mich da ein anderer Leser aufklären :-) .   Das Buch ist sehr authentisch geschrieben, was ich wirklich irre fand.
Das Cover gefällt mir sehr gut.

Fazit :

Eine Welt wie ich sie mir nicht vorstellen möchte, ich denke es wäre nicht verkehrt das Buch noch einmal zu lesen .

4⭐️⭐️⭐️⭐️von 5

Du möchtest das Buch kaufen ? Super , dann geht es hier lang :
https://www.buecher.de/shop/science-fiction-fantasy-horror/die-gabe/alderman-naomi/products_products/detail/prod_id/48069793/


ISBN 978-3-453-31911-0
Seiten 460
Preis : 16,99€
Verlag : Heyne

Sonntag, 18. Februar 2018

Endlich mal vom Gas gehen !

                    My mindful Flow
                Von Jocelyn De Kwant

                               
Inhalt :
Nachdem Jocelyn De Kwant einen Burn out erlitten hat, war der Weg ins normale Leben der schwerste den sie jemals gegangen ist . In ihrer Krankheit merkte sie bald , dass es ihr hilft, den Blick auf das wesentliche zu fokussieren und jede Form von Hektik und Stress von sich abzuschirmen. In ihrem Buch " My mindful flow" hat sie alles zusammengetragen , was ihr in der schweren Zeit geholfen hat.  

Meinung :
Das Buch " My mindful flow" , hat mir von Anfang an sehr gefallen. Es springt mit seiner farbenfrohen Gestaltung direkt ins Auge , auch beim ersten aufschlagen  fällt einem als erstes die vielen bunten Seiten auf mit den tollen Illustrationen. 365 Ideen sind schon ne Menge und es ist alles dabei, ob eine Geschichte schreiben, etwas ausmalen oder einfach mal den Blick in die Natur werfen. Alle Ideen sind in Kategorien aufgeteilt :

- Natur ,- Alltag ,- Spiel , - Körper , - Kritzeleien , - Verbundenheit , - Sinne , - Schreiben , - Kreativität , - Erforschen , - Essen und - Nichtstun

Ich habe mich bei den ersten Tagen über mich selbst gewundert, weil ich mich dabei erwischt habe, wie ich versucht habe meine Aufgabe schnell zu erledigen, aber das ist ja genau das was es nicht bezwecken soll. Es fällt mir an machen Tagen immer noch unglaublich schwer mich voll drauf einzulassen, da meine Gedanken immer zu unerledigten Aufgaben wandern. Oder es kam vor das ich es gar nicht geschafft habe , das Buch in die Hand zu nehmen, obwohl ich das Buch immer im Sichtfeld habe. Ich finde das Buch macht einem sehr stark bewusst , wie hektisch alles geworden ist und wie wenig Zeit man eigentlich für sich hat. Mir fiel auch auf, dass es sehr wichtig ist möglichst alleine zu sein , wenn man eine Aufgabe bearbeiten möchte. In meinem Fall , geht die Familie ein und aus, es wird sich unterhalten , der Fernseher wird eingeschaltet oder ähnliches.

Ich war mir erst nicht sicher ob das Buch so vorgesehen ist, dass man bei der ersten Aufgabe anfängt usw. , aber beim Thema Natur sind einige Ideen, die im Winter schlecht umsetzbar sind, deshalb habe ich für mich entschieden das Buch quer Beet zu bearbeiten.

Das Cover finde wirklich genial und auch die Erklärungen zu den Aufgaben sind sehr gut zu verstehen. Das Buch eignet sich auch gut als Geschenk .

Fazit :
Ich kann es wirklich jeden empfehlen, man bei den Kauf nichts verlieren, nur gewinnen.


5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ von 5

Ihr wollte das Buch kaufen ? Super, dann geht es hier lang : https://www.amazon.de/My-Mindful-Flow-achtsames-Inspirationen/dp/3517096768


ISBN: 978-3-517-09676-6
Preis: 15€
Seiten : 240
Verlag : Südwest

Donnerstag, 15. Februar 2018

Ein perfektes Geschenk für die Frau

                Weil ich dich liebe
      Von Florian Langenscheidt und Andre.                                  Schulz

                             
Inhalt :
Florian Langenscheidt ist bereits ein erfolgreicher Autor. Bücher wie 1000 Glücksmomente , von Liebe, Freundschaft und Glück und viele andere sind bisher erschienen. Jetzt wurde sein drittes Buch in gemeinsamer Arbeit mit Andre Schulz veröffentlicht, Weil ich dich Liebe.

Meinung :
Beim ersten durchblättern fiel mir sofort auf, dass es viel Platz für eigene Texte und Bilder gibt. Die vorgegebene Fragen und Erinnerungshilfen sind gut durchdacht, ich fand es super interessant , selber zurückzublicken. Nach 16 Jahren Ehe hat man allerdings schon einiges vergessen und einige Rückblicke konnte ich nicht so ganz beantworteten, denn nach so langer Zeit verändert sich der Mensch sehr. Ich habe viel schmunzeln müssen , für einige Textlücken sollte man seine rosarote Brille suchen.

Sehr haben mir die vielen Zitate gefallen , die einem dran erinnern, dass man doch mehr miteinander sein sollte

                   " Für die Welt bist irgendjemand, aber für irgendjemand
                      bist du die Welt  „

Es gibt aber auch viel anderweitigen Text, über Liebe , Beziehungen und Vorstellungen, dass war mir teilweise doch etwas zu viel, es nimmt auf jeden Fall mehr Platz ein als die eigene Worte.

Das Buch wirkt auf den ersten Blick sehr hochwertig , das Hardcover mit Lesebändchen überzeugt sehr. Auch die Haptik ist ganz toll. Das Cover finde ich wunderschön, auch die Innengestaltung ist farblich einheitlich mit dem blumigen Muster, jetzt aber das große ABER, dass Buch ist eher ein Geschenk FÜR die Frau, weil es einfach von der Gestaltung und Farbe kaum ein Mann ansprechen wird. Nur leider wage ich zu behaupten, dass es kaum Männer geben wird, die sich die Mühe machen, dieses schöne Buch auszufüllen. Ich habe das hübsche Buch in meinem Bekanntenkreis herumgezeigt , Frauen wie Männer, und alle waren der selben Meinung.

Das Buch ist ein sehr persönliches Geschenk, ich finde es eignet sich am besten für eine besondere Gelegenheit und man sollte sich zum ausfüllen wirklich Zeit lassen .

Fazit :
Ich persönlich würde mich sehr freuen, mein Mann wohl eher nicht so.

3⭐️⭐️⭐️ von 5

Du willst das Buch kaufen ? Super, dann geht es hier entlang :
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3453202767/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1518551240&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=weil+ich+dich+lieb+florian+langenscheidt&dpPl=1&dpID=51S%2BnOuILXL&ref=plSrch

ISBN : 978-3-453-20276-4
Seiten : 107
Preis : 15€
Verlag : Heyne

Donnerstag, 8. Februar 2018

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen

        Magisterium - Die silberner Maske
         von Holly Black & Cassandra Clare
                                       
Inhalt :

Als offizieller Feind des Todes, verbringt Callum seine Zeit im magischen Gefängnis, bis Tamara mit Hilfe von Raven ihm zum Ausbruch verhilft  . Doch es läuft alles ganz anders als gedacht ,plötzlich befinden sie sich in Master Josephs Gewalt . Jasper der unfreiwillig mit von der Partie ist , ist alles andere als begeistert. Callum steht vor einer großen Aufgabe ,kann er wirklich Tote zum Leben erwecken ......

Meinung :

Leider gefiel mir der vierten Teil am wenigsten, was ich wirklich schade finde . Die ersten Abschnitte waren ganz gut , doch zum Ende hin wirkte es gehetzt , alles ging Schlag auf Schlag . Ich war mir bei Callum teilweise nicht sicher auf welcher Seite er nun steht. Er wirkte hin und her gerissen zwischen den Wunsch seine Lieben auferstehen zu lassen ,als auch das richtige zu tun. Jasper hat mir beinah am besten gefallen , er lockerte alles mit seinem Verhalten sehr auf, so dass man auch mal schmunzeln kann . Tamara war wie in den Vorgänger die Vernünftige von allen .

Ich war etwas enttäuscht, weil das Buch mit 260 Seiten wirklich dünn ist , es hätte der Story wirklich gut getan 100 Seiten oben drauf zu legen und dann alles nicht ganz so flott abzuhandeln. Es sind weiterhin vielen Fragen offen und das Ende zeichnete sich mit einem Cliffhanger aus. Soweit ich richtig informiert bin ,soll es noch einen letzten Teil geben . Ich bin mir aber nicht sicher ob die beiden Autorinnen es schaffen die Story sauber zu Ende zu bringen . Leider muss ich gestehen das ich den letzten Teil nicht unbedingt lesen muss ,komme ich mal so an das Buch heran ,werde ich es lesen ,es ist aber kein Buch ,welches ich mir kaufen oder Wünschen würde .

Das Cover finde ich wie alle anderen sehr gut gemacht ,wenn man alle Teile im Regal hat , sieht es sicher toll aus . Der Schreibstil ist geblieben, leicht und locker fliegt man durch die Seiten .

Fazit :
Konnte mich leider nicht völlig überzeugen .

3⭐️⭐️⭐️ von 5

Sonntag, 4. Februar 2018

Leider nicht ganz das was ich mir vorstellte .

                        Magic Kitchen
                  Von Roberta Schira

                               
Inhalt :

Zeig mir deine Küche, und ich sag die wer du bist. Roberta Schira blickt in die heimischen Küchen und ist der Meinung, darin mehr lesen zu können als man glaubt. Mit ihren Buch versucht sie Ordnung in die Küche zu bringen um ein besseres Lebensgefühl zu erreichen, mit vielen Anekdoten und Tipps und Tricks .

Meinung :

Ich war auf das Buch sehr neugierig , denn in meiner Küche herrscht das Tupperdosenchaos . Es ist wirklich unglaublich wie viele Geräte man sich im Laufe der Zeit anschafft , zwei mal benutzt und dann war es das. Leider hat das Buch meine Erwartungen nicht wirklich erfüllt, für Roberta ist das Leben in der Küche ein Lebensgefühl, ein Ort der Geselligkeit und der Harmonie. Ich vergleiche die Küche eher  mit einer Folterkammer. Ich finde es schrecklich meine wenige Freizeit, mit kochen zu verbringen , während ich in der Zeit ganz andere Dinge erledigen könnte. Wenn ich koche, muss es drei Kriterien erfüllen, ein muss schnell gehen, wenig Abwasch machen und es muss schmecken. Dafür habe ich keine Probleme damit , für hochwertigen Lebensmittel Geld auszugeben.

Die Anekdoten haben mir teilweise auch nicht gefallen, ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass man eine Beziehung beendet, weil der Partner nicht weiß wie der Herd funktioniert. Mein Partner weiß es zwar, kann aber auch nur Wasser kochen, deswegen trenne ich mich doch nicht. Der Haussegen steht deswegen auch nicht schief. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass Italiener eben ein anders Verhältnis zum Essen haben. Roberta widmet sich viel den Emotionen sowie den verschiedene Einstellungen . Von der Hausfrau , die jeden den Zutritt in die Küche verwehrt, bis hin zum Junggesellen, der keine Ahnung vom Herd hat.

Mein Interesse lag eher darin, eine richtige Ordnung in der Küche zu haben um der Küche schnellst möglich zu entkommen. Ich werde einige Tipps sicher umsetzten und mich von Altlasten die kein Mensch braucht trennen.

Der Schreibstil lies sich auf jeden Fall gut lesen. Das Cover finde ich sehr ansprechend.

Fazit :
Eine Küche, viele Einstellungen.

3⭐️⭐️⭐️von 5

Ihr wollt das Buch kaufen ?Super , dann geht es hier lang :
https://www.thalia.de/shop/home/rubrikartikel/ID62295244.html?ProvID=10907022

ISBN : 987-3-328-10223-6
Seiten : 191
Preis : 10 €
Verlag : Penguin

Sonntag, 21. Januar 2018

Ein Thriller, der mich wirklich fesseln konnte

                         Schlüssel 17
                    Von Marc Raabe

                                 
                     

Inhalt :
In der Kuppel des Berliner Doms hängt eine grausam zugerichtete Leiche mit schwarzen Flügel . Es handelt sich um die prominente Dompfarrerin Brigitte Riss. Tom Babylon vom LKA will diesen Fall unbedingt, denn die Pfarrerin trägt einen Schlüssel mit einer 17 um den Hals, genau den selben mit dem seine 10 jährige Schwester Viola vor 20 Jahren verschwundene ist .

Meinung :

Thriller sind eigentlich nicht meine favorisierte Lektüre, weil mich bisher keines begeistern konnte . Marc Raabe hat es allerdings geschafft mich mit seinem Buch zu fesseln und das obwohl Tom Babylon vom LKA ist . Für gewöhnlich fange ich solche Bücher erst gar nicht an mit polizeilichen Ermittlungen. Mich hat sowas einfach noch nie interessiert.

Tom ist eher ein Polizist der nicht immer nach den Regeln spielt , besonders im Bezug auf seine vermisste Schwester, sind ihm berufliche Konsequenzen egal. Eigentlich sollte man meinen das man nach 20 Jahren langsam aufgibt bzw. die Hoffnung verliert Viola zu finden , Tom ist aber regelrecht verbissen sie zu finden .
Seine Zusammenarbeit mit Sita Johanns gefiel mir sehr gut , laut Klappentext soll sie seine unliebsame Partnerin sein , ich habe sie eher als gutes Team empfunden , der Beginn ihre Zusammenarbeit ist etwas steif , aber das finde ich eher normal .
Sita Johanns ist Psychologin, ich hätte mir gewünscht etwas mehr über die Psyche des Täters zu erfahren . Allgemein hätte sie gerne etwas mehr Fachkompetenz einfließen lassen können .

Der Schreibstil ist sehr gut , das Buch lässt sich flüssig lesen. Die Kapitel wechseln von Tom’s Vergangenheit zur Gegenwart. Das hat mir richtig gut gefallen , man erfährt unter welchen Umständen Viola verschwunden ist und welche Rolle der Schlüssel spielt ,viel mehr möchte ich da gar nicht drauf eingehen um euch den Lesespaß nicht zu nehmen . Was mir nicht so gut gefallen hat , dass es zum Ende hin ziemlich politisch wird . Die ehemalige DDR und die Stasi kommen immer mehr zur Sprache. Es hat nur im entfernten etwas mit den Schlüssel zu tun , daher gehe ich davon aus , dass sich der zweite Fall von Tom sich darum drehen wird . Es bleiben ziemlich viele Fragen unbeantwortet, der Täter ist zwar überführt , dennoch gibt es noch viel zu ermitteln .

Das Cover finde ich richtig klasse .

Fazit :
Mein erster Thriller , der mich in Hochspannung versetzt hat .

4⭐️⭐️⭐️⭐️ von 5

ISBN 978-3-548-28913-7
Preis 15 €
Seiten 509
Verlag : Ullstein

Freitag, 12. Januar 2018

Mehr als positiv überrascht!

          Scan - Im Visier des Feindes
        Von Walter Jury & Sarah Fine

                               


Inhalt:

Der 16 jährige Tate Archer wird von seinem Vater gedrillt. Sein Tag beginnt bereits morgens um 4 Uhr mit Ausdauertraining, bevor er in die High-School geht, lernt er seine im zugeteilten Lerneinheiten, er spricht bereits mehrere Fremdsprachen flüssig. Doch wozu das alles ist Tate ein Rätsel, einzig seine Freundin Christina lässt ihn aufatmen. Gemeinsam stöbern sie im Labor seines Vaters und stoßen auf eine interessante Erfindung, kurzerhand nimmt Tate diese an sich und bringt damit einen Ball ins Rollen den er nicht mehr aufhalten kann, die jagt der Aliens die wie Menschen aussehen beginnt......

Meinung:

Ich war wirklich positiv überrascht, normal sind Geschichte rund um Aliens nicht ganz nach meinem Geschmack, aufgrund der guten Bewertungen, wollte ich dem Buch eine Chance geben und habe es wirklich nicht bereut. Die Geschichte beginnt direkt sehr interessant und nimmt schnell Fahrt auf. Auch die Frage warum Tate von seinem Vater so gedrillt wurde, wird recht bald beantwortet. Die Menschen, die in Wahrheit Aliens sind, sind bei der jagt nicht sehr zimperlich und nicht jeder schafft es am Leben zu bleiben. Was mir gut gefallen hat ist, dass die Aliens nicht so typisch Aliens waren, also so wie man sich dieses Vorstellt, keine super Kräfte oder besondere Merkmale.

Tate ist bei der Flucht sehr einfallsreich , durch sein enormes Wissen in Chemie, gleicht er einen modernen Mc Gyver , ob all seine chemischen Verbindungen der Realität entsprechen, mag ich nicht zu beurteilen. Unterhalten hat es mich jedenfalls. Sein Verhalten fand ich sehr authentisch, er vertraut nichts und niemanden, selbst bei Christina kommen ihm Zweifel.

Christina hat mir ebenso sehr gefallen, völlig überrumpelt gerät mit ins Fahndungskreuz und ist nirgends mehr sicher. Ohne ihre Hilfe , wäre Tate bereits am Anfang schon gescheitert. Durch ihr Wissen der Existenz der Aliens ist ebenso in großer Gefahr.

Der Schreibstil war super, ich hatte das Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen , da die Seiten wirklich nur so dahinfliegen, dies mag aber auch an der spannende Geschichte liegen. Die Story ist sehr actiongeladen, voller Verrat, Hass, Hoffnung, Zweifel und Liebe.
Das Cover gefällt mir ganz gut, das Pärchen passt gut zueinander.

Fazit :

Ich fand es toll , das Buch wandert nun ins Regal von meinem Sohn, der es auch gerne lesen möchte.

5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ von 5

Ihr wollt das Buch lesen ? Super, dann geht es hier entlang : https://www.thalia.de/shop/home/verknuepfung/scan_im_visier_des_feindes/walter_jury/EAN9783570311806/ID62295018.html;jsessionid=E64484DEFE7524B5AC1BD4CF3490A3FB.tc1pc

ISBN : 978-3-570-31180-6
Seiten : 397
Preis : 9,99€
Verlag : Cbt