Sonntag, 21. Januar 2018

Ein Thriller, der mich wirklich fesseln konnte

                         Schlüssel 17
                    Von Marc Raabe

                                 
                     

Inhalt :
In der Kuppel des Berliner Doms hängt eine grausam zugerichtete Leiche mit schwarzen Flügel . Es handelt sich um die prominente Dompfarrerin Brigitte Riss. Tom Babylon vom LKA will diesen Fall unbedingt, denn die Pfarrerin trägt einen Schlüssel mit einer 17 um den Hals, genau den selben mit dem seine 10 jährige Schwester Viola vor 20 Jahren verschwundene ist .

Meinung :

Thriller sind eigentlich nicht meine favorisierte Lektüre, weil mich bisher keines begeistern konnte . Marc Raabe hat es allerdings geschafft mich mit seinem Buch zu fesseln und das obwohl Tom Babylon vom LKA ist . Für gewöhnlich fange ich solche Bücher erst gar nicht an mit polizeilichen Ermittlungen. Mich hat sowas einfach noch nie interessiert.

Tom ist eher ein Polizist der nicht immer nach den Regeln spielt , besonders im Bezug auf seine vermisste Schwester, sind ihm berufliche Konsequenzen egal. Eigentlich sollte man meinen das man nach 20 Jahren langsam aufgibt bzw. die Hoffnung verliert Viola zu finden , Tom ist aber regelrecht verbissen sie zu finden .
Seine Zusammenarbeit mit Sita Johanns gefiel mir sehr gut , laut Klappentext soll sie seine unliebsame Partnerin sein , ich habe sie eher als gutes Team empfunden , der Beginn ihre Zusammenarbeit ist etwas steif , aber das finde ich eher normal .
Sita Johanns ist Psychologin, ich hätte mir gewünscht etwas mehr über die Psyche des Täters zu erfahren . Allgemein hätte sie gerne etwas mehr Fachkompetenz einfließen lassen können .

Der Schreibstil ist sehr gut , das Buch lässt sich flüssig lesen. Die Kapitel wechseln von Tom’s Vergangenheit zur Gegenwart. Das hat mir richtig gut gefallen , man erfährt unter welchen Umständen Viola verschwunden ist und welche Rolle der Schlüssel spielt ,viel mehr möchte ich da gar nicht drauf eingehen um euch den Lesespaß nicht zu nehmen . Was mir nicht so gut gefallen hat , dass es zum Ende hin ziemlich politisch wird . Die ehemalige DDR und die Stasi kommen immer mehr zur Sprache. Es hat nur im entfernten etwas mit den Schlüssel zu tun , daher gehe ich davon aus , dass sich der zweite Fall von Tom sich darum drehen wird . Es bleiben ziemlich viele Fragen unbeantwortet, der Täter ist zwar überführt , dennoch gibt es noch viel zu ermitteln .

Das Cover finde ich richtig klasse .

Fazit :
Mein erster Thriller , der mich in Hochspannung versetzt hat .

4⭐️⭐️⭐️⭐️ von 5

ISBN 978-3-548-28913-7
Preis 15 €
Seiten 509
Verlag : Ullstein

Freitag, 12. Januar 2018

Mehr als positiv überrascht!

          Scan - Im Visier des Feindes
        Von Walter Jury & Sarah Fine

                               


Inhalt:

Der 16 jährige Tate Archer wird von seinem Vater gedrillt. Sein Tag beginnt bereits morgens um 4 Uhr mit Ausdauertraining, bevor er in die High-School geht, lernt er seine im zugeteilten Lerneinheiten, er spricht bereits mehrere Fremdsprachen flüssig. Doch wozu das alles ist Tate ein Rätsel, einzig seine Freundin Christina lässt ihn aufatmen. Gemeinsam stöbern sie im Labor seines Vaters und stoßen auf eine interessante Erfindung, kurzerhand nimmt Tate diese an sich und bringt damit einen Ball ins Rollen den er nicht mehr aufhalten kann, die jagt der Aliens die wie Menschen aussehen beginnt......

Meinung:

Ich war wirklich positiv überrascht, normal sind Geschichte rund um Aliens nicht ganz nach meinem Geschmack, aufgrund der guten Bewertungen, wollte ich dem Buch eine Chance geben und habe es wirklich nicht bereut. Die Geschichte beginnt direkt sehr interessant und nimmt schnell Fahrt auf. Auch die Frage warum Tate von seinem Vater so gedrillt wurde, wird recht bald beantwortet. Die Menschen, die in Wahrheit Aliens sind, sind bei der jagt nicht sehr zimperlich und nicht jeder schafft es am Leben zu bleiben. Was mir gut gefallen hat ist, dass die Aliens nicht so typisch Aliens waren, also so wie man sich dieses Vorstellt, keine super Kräfte oder besondere Merkmale.

Tate ist bei der Flucht sehr einfallsreich , durch sein enormes Wissen in Chemie, gleicht er einen modernen Mc Gyver , ob all seine chemischen Verbindungen der Realität entsprechen, mag ich nicht zu beurteilen. Unterhalten hat es mich jedenfalls. Sein Verhalten fand ich sehr authentisch, er vertraut nichts und niemanden, selbst bei Christina kommen ihm Zweifel.

Christina hat mir ebenso sehr gefallen, völlig überrumpelt gerät mit ins Fahndungskreuz und ist nirgends mehr sicher. Ohne ihre Hilfe , wäre Tate bereits am Anfang schon gescheitert. Durch ihr Wissen der Existenz der Aliens ist ebenso in großer Gefahr.

Der Schreibstil war super, ich hatte das Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen , da die Seiten wirklich nur so dahinfliegen, dies mag aber auch an der spannende Geschichte liegen. Die Story ist sehr actiongeladen, voller Verrat, Hass, Hoffnung, Zweifel und Liebe.
Das Cover gefällt mir ganz gut, das Pärchen passt gut zueinander.

Fazit :

Ich fand es toll , das Buch wandert nun ins Regal von meinem Sohn, der es auch gerne lesen möchte.

5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ von 5

Ihr wollt das Buch lesen ? Super, dann geht es hier entlang : https://www.thalia.de/shop/home/verknuepfung/scan_im_visier_des_feindes/walter_jury/EAN9783570311806/ID62295018.html;jsessionid=E64484DEFE7524B5AC1BD4CF3490A3FB.tc1pc

ISBN : 978-3-570-31180-6
Seiten : 397
Preis : 9,99€
Verlag : Cbt

Die verschwundenen Knochen

Jackaby - Die verschwundene Knochen
                 Von William Ritter
             
                                   
Inhalt :
Ein verschwundener Knochen und viele die an ihm Interesse zeigen, dies ruft natürlich den Detektiven für paranormales R.F. Jackaby und seine liebreizende Assistentin Abigail Rock auf den Plan. In dem kleinem  Gad´s Valley stoßen sie auf eine riesige Ausgrabungsstätte , genau das richtige für Abigail . Gemeinsam mit alten bekannten wie dem Gestaltwandler Charlie lüften sie und Jackaby das Rätsel um die vielen Todesfälle rund um das Dörfchen und was der fehlende Knochen damit zu tun hat.

Meinung :
Ich bin ein großer Fan von William Ritter, bereits Band 1 hat mir sehr gut gefallen und auch der zweite Teil steht dem ersten in nichts nach. Jackaby ist nach wie vor ein seltsamer Kauz , seine vielen Eigenarten machen ihn sehr sympathisch. Man kann tatsächlich sagen dass es einem mit ihm nie langweilig wird, während Abigail sich für die Toten interessiert , interessiert er sich mehr für die Umgebung und Gerüchen. Er hinterfragt die Geschehnisse auf eine skurrile Art und Weise auf die sonst keiner kommen würde.

Abigail versucht Jackaby zu beeindrucken , mit ihren Taten und ihrem Wissen, leider gelingt ihr das nicht immer. Ihre Freundschaft zu Jackaby Hausgeist Jenny gefiel mir sehr, man fragt sich unweigerlich was Jenny im diesseits hält und warum sie öfter eine Wesensveränderung aufweist. Abigail hat zudem ihr Herz verschenkt, die Liebesgeschichte bleibt zart und kommt nur am Rande zum tragen.

Da die Geschichte 1892 spielt, ist der Schreibstil auch dementsprechend. Eine wunderbare altmodische Sprache macht das Buch zu einen Erlebnis. Da ich auch gerne historische Bücher lese, gefiel mir das ganz besonders. Der Lesefluss bleibt schön flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Die Geschichte beginnt direkt sehr spannend, mit gruseligen Gestaltwandler, die sich als harmlose Kätzchen tarnen. Während des gesamten Buches wurde ich gut unterhalten, man rätselt regelrecht mit was es mit dem Knochen auf sich hat. Theoretisch könnte man Band 2 auch lesen, obwohl man Band 1 nicht kennt, man wird dann allerdings was Band 1 betrifft gespoliert, also wenn man eh vor hatte den ersten Teil zu lesen , sollte man dort auch beginnen.

Das Cover gefällt mir sehr gut, William Ritter ist seinem Stil treu geblieben .

Fazit :
Ich freue mich schon sehr auf dem dritten Teil, hoffentlich erfahre ich dann Jennys Geschichte.

4⭐️⭐️⭐️⭐️ von 5

Ihr wollt das Buch kaufen ? Super, dann geht es hier lang : https://www.buecher.de/shop/usa/die-verschwundenen-knochen-jackaby-bd-2/ritter-william/products_products/detail/prod_id/48069304/


ISBN : 978-3-570-31162-2
Preis : 9,99€
Seiten : 320
Verlag : Cbt

Leider hat mir das Buch nicht sehr gefallen

               Der Fluch des Feuers
                 von Mark De Jager


                                 

Inhalt :

Stratus erwacht mitten der Wüste, umkreist von Geiern die nur auf seinen endgültigen Tod warten. Mit aller letzter Kraft schafft er es sich aufzurichten und die Geier die bereits an ihm nagen zu verscheuchen. Durch einen Zufall wird er von einem Diakon mit seine Anhängern entdeckt , die ihm zur Hilfe eilen, schnell wird dem Diakon klar, dass mit dem Fremden etwas nicht stimmt, er kann sich an nicht erinnern , weder wer er ist noch woher er kommt, eins jedoch ist gewiss , in ihm schlummert eine dunkle Magie ......

Meinung :

Vom Klappentext und der Leseprobe war ich eigentlich sehr neugierig auf das Buch, die ersten Kapitel haben mir auch gut gefallen, bis sich ein immer wiederkehrendes Schema in die Geschichte einschlich. Stratus Gedächtnisverlust hat mir gut gefallen mit ihm zusammen kommt man dem Geheimnis immer näher, welche Bestie in ihm wütet und woher er stammt. Leider erfährt man genaueres ziemlich am Ende, bis dahin besteht das Buch aus Gefangenschaft, töten und flüchten immer und immer wieder. Ab der dritten Gefangenschaft war bei mir dann die Luft schon raus, weil ich ja nun bereits wusste was in den nächsten Seiten passieren wird. Auch die Handlung an sich kommt nur sehr schleppend voran , denn im Prinzip geschieht nicht viel was von Wichtigkeit wäre. Die Schlachten die Stratus auszustehen hat, sind sehr blutig und voller Gewalt, dass hat mich aber nicht sehr gestört. Die Frage warum er immer gleich alle töten muss, ist eine andere.  

Erst als er Tatyana begegnet scheint er ein Gewissen zu entwickeln, welches sich aber beinah nur auf Tatyana bezieht. Mit dem abschlachten hält er sich ab da etwas zurück und versucht überlegter vorzugehen. Tatyana ist die letzte ihrer Sippe, sie stammt von bekannten Kriegern ab und war trotz ihrer Kampfkunst eine Schande für die Familie. Gemeinsam versuchen das Geheimnis um Stratus zu lüften und dabei einen Krieg zudienen, gegen die Herrschaft der Würmer.

Der Schreibstil lässt sich eigentlich gut lesen und das Buch hätte auch ganz gut sein können, wenn nicht immer das selbe passiert wäre. Für den Leser wird es doch schnell langweilig, wäre es keine Leserunde gewesen, hätte ich das Buch auf jeden Fall abgebrochen, denn der Reiz zu erfahren wie das Buch endet, war einfach nicht da. Zudem lässt das Ende einige Fragen unbeantwortet, sollte es einen zweiten geben, werde ich ihn leider nicht lesen.

Das Cover finde ich aber dafür sehr ansprechend , die Farbgestaltung , sowie der Schriftzug gefällt mir sehr.

Fazit :

Mir hat das leider wirklich nicht gut gefallen wie ich es mir erhofft hatte.

2⭐️⭐️ von 5

ISBN 987-3404208913
Preis 15€
Seiten 464
Verlag Bastei Lübbe

Sonntag, 7. Januar 2018

Ich finde Jan einfach toll !

Du kannst schlank sein , wenn du willst !
                   Von Jan Becker

                               

Inhalt :
Übergewicht wirksam bekämpfen !
Diäten waren bisher erfolglos , frustrierend und anstrengend? Kein Wunder, denn Diäten versprechen nur einen kurzfristigen Erfolgt, der doppelt und dreifach zurück kommt. Jan Becker hilft dabei mithilfe von Selbsthypnose das Gehirn umzuprogrammieren und bewirkt damit das Gewicht zu reduzieren ohne Stress.

Meinung :
Ich muss gestehen, ich bin ein Fan von Jan Becker. Ich hatte auch schon das Glück ihn Live zu erleben und kann das nur jeden empfehlen. Sein Hörbuch " Du kannst schlank sein , wenn du willst" , habe ich auch schon als Buch gelesen, als Hörbuch hat man aber viel mehr davon, denn Jan hat eine Stimme , die es dem Zuhörer leicht macht den Geist vom Köper zu trennen. Es ist ein wirklich ganz irres Gefühl in seinen Geist einzutauchen. Man muss sich natürlich darauf einlassen können, jeder der das von vornerein lächerlich findet , brauch es erst gar nicht versuchen.

Zu Beginn erklärt Jan einiges und jeder der es hört wird sicher lachen müssen, es ist als hätte Jan einen erwischt. Im nachhinein ist es eigentlich traurig, denn alles was Jan erwähnt, habe ich tatsächlich hinter mir und nichts hat geholfen. Ich versuche die Übungen täglich zumachen, mit Kind und Kegel ist es nicht immer so leicht zur inneren Entspannung zukommen, aber ich merke schon das ich mich besser unter Kontrolle habe. Süßigkeiten können mich zum Beispiel nicht mehr reizen und die ersten Kilos sind schon geschmolzen, ohne das ich das Gefühl habe auf etwas verzichten zu müssen. Es gibt auch Übungen die mich nicht reizen konnte, wie der magische Finger, dir Sitzposition war nicht sehr bequem , so das ich mich nicht drauf einlassen konnte.

Auf 2 CDs findet man insgesamt 57 Kapitel, die man je nach Bedarf abspielen kann. Ich persönlich bin davon überzeugt das alles nur eine Kopfsache ist und wenn man das Begriffen hat ist alles ganz leicht.

Zum Autor :
Jan Becker ist ausgebildeter Hypnosetrainer und arbeite als Coach für Persönlichkeiten und Institutionen aus Wirtschaft, Politik und Sport. Sein Buch " Du kannst es schaffen, was du willst" stand über einem Jahr aus der Spiegel.-Bestseller Liste.
Das Cover gefällt mir gut , Jan Becker hat etwas authentisches an sich.

Fazit :
Ich bin überzeugt und würde es jedem empfehlen.

5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ von 5⭐️

Du willst das Hörbuch kaufen ? Super, dann geht es hier lang :
https://www.buecher.de/shop/hoerbuecher/du-kannst-schlank-sein-wenn-du-willst-2-audio-cds/becker-jan/products_products/detail/prod_id/47613684/

ISBN 978-3-8371-4013-2
Gekürzte Lesung / 2 CDs
Spieldauer : 2 Stunden 31 Minuten
Preis : 8,95€
Verlag : Random House Audio

So ganz überzeugt bin ich nicht !

                  Endlich ohne Zucker
          Von Allen Carr und John Dicey
 
                                     


Inhalt :

Allen Carr verspricht mit seinem Buch " endlich ohne Zucker" raus aus der Zuckerfalle zukommen mit seine bewährten Easy-Way-Methode.

Meinung:

Allen Carr ist ein Name mit denen viele etwas anfangen können, besonders durch sein Buch " Endlich Nichtraucher" ist er vielen ein Begriff. Sein Buch " Endlich ohne Zucker" habe ich daher mit großem Interesse gelesen und muss sagen, dass ich nicht wirklich überzeugt bin. Sein Ansatz das alle Menschen süchtig sind fand ich schon interessant , wenn auch teilweise übertrieben. Ich bin mir nicht sicher ob es überhaupt eine Zuckersucht gibt, so wie Allen es in seinem Buch beschreibt, zudem finde ich es sehr ungewöhnlich den Konsum von Zucker mit anderen Suchtmitteln zu vergleichen. Die Auswirkung von Heroin, Nikotin und Co. sind sicher stärker als der Verzehr von Zucker.  Zucker hat natürlich auch seine Auswirkungen, die im Buch nochmal deutlich gemacht werden und Allen hat in vielen Dingen recht, wie zum Beispiel, dass es uns von klein auf anerzogen wird süßes zu lieben. Würde man seine Kinder von Anfang an ohne Zucker ernähren, hätte man keinen Verlangen danach.
Ich würde auch sehr gerne ohne Zucker leben, aber wenn man so sieht wo überall Zucker enthalten ist, wird dies zur Mammutaufgabe. Laut Allen Carr müsste ich auch Kartoffeln, Nudeln und Reis vom Speiseplan streichen, das wäre für mich und meine Familie undenkbar. Das einzige was ich positives aus dem Buch ziehen kann, ist das ich mehr darüber nachdenke ob das Produkt wirklich in den Einkaufswagen wandern soll. Aus meiner Erfahrung kann ich aber sagen das es mir mit weniger Zucker wirklich besser geht, ich habe mehr Energie und fühle mich allgemein besser.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen auch wenn ich manchmal das Gefühl hatte Allen möchte mich einer Gehirnwäsche unterziehen, indem er seine Behauptungen sehr oft wiederholt. Am Ende jedes Kapitel findet man eine kurze Zusammenfassung worum es ging , der Erfolg setzt natürlich nur ein, wenn man allen seinen Anweisungen folge leistet.
Das Cover gefällt mir ganz gut.

Fazit :

Ich bin zwar nicht zuckerfrei, aber auf jeden Fall sensibilisiert. Für mich gilt weiterhin alles in Maße.

3⭐️⭐️⭐️ von 5⭐️

Du möchtest das Buch gerne kaufen ? Dann geht es hier entlang :
https://www.thalia.de/shop/home/rubrikartikel/ID62292791.html?ProvID=11000522


ISBN 978-3-442-17711-0
Preis 10.00€
Seiten : 407
Verlag : Goldmann

Dienstag, 26. Dezember 2017

Wirklich interessant!

        Der Serienkiller der keiner war und die                           Psychologen die ihn schufen .
                             Von Dan Josefsson 

                                         
 


Inhalt:
Dan Josefsson bringt den größten Justizskandal zu Papier. Sture Bergwall , Drogenhändler und Kleinkrimineller wird in den 90 Jahren in einer der größten psychiatrischen Einrichtung eingewiesen. Der Tatvorwurf ist Mord und Vergewaltigung in mehreren Fällen. Doch nichts davon ist wahr.....

Meinung :
Nachdem ich die Leseprobe gelesen haben, war ich sehr interessiert an dem Fall von Sture Bergwall alias Thomas Quick und war schockiert wie man dem Rechtssystem ausgeliefert sein kann. Sture hat alle Geständnisse frei erfunden und der größte Teil der Ermittler haben diese nur zu gern geglaubt. Durch seine psychiatrische Behandlung kam es dazu das Sture selbst auch daran glaubte die Morde begangen zu haben. Es ist kaum zu glauben, trotz fehlender Beweise oder gar Leichen wurde Sture Bergwall 20 Jahre eingesperrt. 

Ich lese gerne Sachbücher und finde es toll wie dieses verpackt wurde, es ist nicht trocken und interessant geschrieben, mit original Dokumente der Patientenakte und Fotos von Sture Bergwall wird das Buch um einiges spannender. Allerdings hätte das Buch gerne 100 Seiten weniger haben dürfen. In vielen Kapitel rollt Dan den Fall auf um dem Leser verständlich die Zusammenhänge zu erklären und mit welche Raffinesse die Ermittler und Psychologen vorgegangen sind. 

Das Cover hat mich jetzt nicht so sehr angesprochen, aber der Titel versprach ein interessantes Buch und das war es auch.

Fazit :
Ich möchte mir lieber nicht vorstellen wie viele Menschen heute noch unschuldig im Gefängnis sitzen aufgrund falscher Ermittlungen . Dieses ist ein eindrucksvolles Buch . 

4⭐️⭐️⭐️⭐️von 5 

Ihr wollt das Buch lesen? Dann geht es hier entlang : 
https://www.thalia.de/shop/home/rubrikartikel/ID62292331.html?ProvID=10907022

ISBN 978-3-442-71566-4
Seiten 590 
Preis 12€ 
Verlag : btb