Sonntag, 19. November 2017

Tut nichts böses !

                     Die Blutkönigin
               Von Sarah Beth Durst
                     
                                 

Inhalt :
Daleina lebt mit ihrem gesamten Dorf über dem Erdboden in dem Kronen der Bäume. Als ihr Dorf von Elementageister angegriffen wird gelingt es ihr sich und ihre Familie durch ihre Gabe vor den Geistern zu schützen . Ihr Können bleibt nicht unbemerkt und so macht sie sich es zur Aufgaben sich als Thronanwärterin ausbilden zu lassen , um als mögliche nächste Königin ihr Land vor den Geistern zu schützen......

Meinung :
Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Die Geschichte rund um Daleina ist teilweise sehr düster und spannend zugleich . Daleina ist eine etwas andere Heldin , ihr Können ist nur mäßig und trotzdem zeigt sie enormen Ehrgeiz , dass sie es schaffen kann , wenn sie nur will . Der Aufbau der Geschichte gefiel mir gut , man lernt Daleina als 10 jähriges Mädchen kennen und begleitet sie bis hin zur jungen Erwachsenen. Die Übergänge bekommt man als Leser kaum mit, da die Autorin sie sehr fließend geschrieben hat.
Das Setting war mal etwas ganz was anderes , ich habe nun schon viel High Fantasy gelesen und freute mich sehr etwas zu lesen , was ich so noch nicht gelesen haben . Die Geister gehen mit ziemlicher Brutalität vor , ihren Hass auf die Menschen machen sie deutlich klar . Mit Freude töten sie jeden der Ihnen über den Weg läuft , wenn sie nicht von der amtierende Königen aufgehalten werden.

Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen , man mag das Buch nicht aus der Hand legen, zu spannend ist es zu erfahren wie es weiter geht . Es gibt auch eine kleine Liebesgeschichte, diese spielt sich aber mehr im Hintergrund ab . Das Ende hat mir besonders gut gefallen, grandios. Die Geschichte hat keinen wirklich Cliffhanger  ,aber es ist auf jeden Fall genug Stoff für einen zweiten Teil vorhanden , freuen würde ich mich jedenfalls .

Das Cover finde ich toll , es überzeugt durch seine Schlichtheit .

Fazit :
Genau das richtige für mich und für jeden anderen der Fantasy mag

5 volle ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Ihr wollt das tolle Buch kaufen ?
Dann geht es hier entlang :

https://www.thalia.de/shop/home/suchartikel/die_blutkoenigin/sarah_beth_durst/EAN9783764531881/ID62295195.html

ISBN : 978-3-7645-3188-1
Seiten 543
Preis : 15€
Verlag: penhaligon

Samstag, 11. November 2017

Yoga, wie ich es brauch !

                              Sanftes Yoga
                  Von Christine Ranzinger

                                       

Inhalt :

Christine Ranzinger übt Yoga schon sehr lange aus und hat bereits einige Bücher verfasst . Nun allerdings geht es um sanftes Yoga, für jede Altersklasse , Menschen mit körperlichen Einschränkungen und Anfänger. 

Meinung : 

Der erste Eindruck von dem Buch war sehr positiv, das Buch erstrahlt in hoher Qualität,die den Preis von 17,99 € rechtfertigen. 
In der Einleitung erklärt Christine sehr verständlich warum sanftes Yoga gut für Körper und Geist ist und was zu beachten ist um es richtig auszuführen . Das Buch ist in drei Kategorien eingeteilt :

* Teil 1 - Die Grundlagen des sanften Yogas
* Teil 2 - Die Übungsfolgen
* Teil 3 - Meditation als Begleitung im sanften Yoga

Ich selbe bin eine Anfängerin, mich hat das Thema Yoga immer sehr interessiert , fand allerdings immer nur Bücher in denen man sich eher verrenken muss! Das ist doch ziemlich frustrierend. In diesem Buch findet man Übungen die man leicht nach machen kann, dennoch findet man auch Übungen die schon etwas herausfordernder sind .  Diese Mischung finde ich sehr gut , so kann man sich , nachdem man die leichtern Übungen gut bewältigen kann , sich an die schwierigen wagen. Mir fällt es noch etwas schwer die innere Ruhe zu bewahren , mit etwas Übung sehe ich dem aber positiv entgegen 

Der Schreibstil ist wirklich toll , die Übungen sind leicht erklärt und die Bilder zeigen deutlich was Christine meint . Auch das Thema Hilfsmittel wird aufgegriffen . Natürlich kann man dafür vorgesehene Yoga Produkte kaufen , aber Christine erklärt auch was man stattdessen verwenden kann , sei es ein Handtuch oder ein Ball . 

Einige der Übungen habe ich bereits mit meinem Schwiegervater durchgeführt, der körperlich stark eingeschränkt ist , dies war mit ein Grund warum ich mich gerade für dieses Buch interessiert habe . Yoga ist natürlich kein Allheilmittel,aber bei regelmäßiger Durchführung verhindert es das der Körper steifer wird . Gerade im Alter ist dieser Punkt nicht unwichtig ! 

Das Cover finde ich sehr schön , es strahlt Ruhe und Kraft aus . 

Fazit :
Ich werde die Übungen mit denen ich begonnen habe, regelmäßig durchführen und mit der Zeit andere hinzufügen. Ich kann das Buch nur empfehlen für alle die nicht sooo gelenkig sind.

Volle 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

ISBN 978-3-424-15326-2
Seiten 167
Preis 17,99 €

Nicht perfect

          Herrscherin der tausend Sonnen
                       Von Rhoda Belleza

                                       


Inhalt : 


Kronprinzessin Rhiannon Ta‘an , bekannt unter den Namen Rhee, ist die einzige Überlebende ihres Herrschaftsgeschlechts. Nun ist es soweit das sie die Kaiserkrone tragen soll , doch es kommt alles ganz anders , Verrat und Intrigen zwingen sie zur Flucht .....


Meinung : 


Ich war durch das schöne Cover und dem Klappentext sehr sehr neugierig auf dieses Buch und freute mich sehr , als ich es nun endlich in den Händen hielt . Doch schnell merkte ich das mir das Buch nicht sooooo gut gefällt wie ich es mir erhofft habe . 
Die Grundidee der Geschichte gefiel mir gut , doch leider war es ab und zu ganz wirr, dass ich nicht ganz verstanden haben was denn nun los ist . Dieses Passagen müsste ich dann mehrfach lesen um auch richtig mitzukommen . Der Schreibstil selber ist ok , wenn man das durcheinander mal ausblendet . 
Sätze wie „Willst du ihm die Eier kraueln „ und „Es friert ihm die Nippel ein „ , fand ich eher unpassend. Die Geschichte hat zwei Handlungsstränge, einmal aus der Sicht von Rhee und von Aly . Hier störte mich das beim wechseln der Kapitel , die Geschichte weiterläuft ohne das man als Leser dabei ist . Ungefähr so, als würde am sich im Fernsehen zwei Sendungen ansehen und man zappt hin und her , mit dem Unterschied, dass man eine kurze Zusammenfassung bekommt, was bisher geschah. Ich wäre lieber direkt dabei gewesen . 


Die Charaktere haben mir gut gefallen, Rhee versucht wirklich alles um ihren rechtmäßigen Platz einzunehmen , lässt sich jedoch viel von ihren Rachegefühle leiten, bis sie merkt was unter ihrem Volk eigentlich alles schief läuft . Aly fand ich sympathischer , als Wraeta , wird er eher schief angesehen und ist aus einem Volk zweiter Klasse . Sein Roboter Parvel erinnert sehr an Star Wars C3PO , mit ähnlichen Raffinesse steht er Aly steht’s zu Seite . 


Das Cover ist wirklich toll, doch warum hält Rhee ein Laserschwert ist der Hand ???? Benutzen tut sie jedenfalls keins . 


Fazit : 
Viele viele verschiedene Wesen mit fantasievollen Namen und einer netten Geschichte . Der Geschichte werde ich allerdings nicht weiter folgen .

3☆☆☆ von 5

ISBN 978-3-570-16470-9
Seiten 393
Preis 14,99 € 

Samstag, 28. Oktober 2017

Noemi und Abel

             Constellation gegen alle Sterne
                      Von Claudia Grey
                                     


Inhalt :

Noemi lebt auf dem Planeten Gensis , die sich im Krieg gegen die Erde befindet, bei dem Versuch ihre Freundin zu retten, stößt sie auf Abel ,der allerdings darauf programmiert ist sie zu töten ,doch als Ranghöchste auf dem Schiff kommt es das Abel ihr gehorchen muss . Nur dadurch gelingt es Noemi herauszufinden wie sie ihren Planet retten kann , bei ihrer Mission kommen sich, Noemi und Abel ungewollt näher und stellt alles bisher bekannte in Frage....

Meinung :

Die Geschichte beginnt schon zu Anfang sehr spannend , ein eigentlicher Erkundungsflug endet in einem Kampf um Leben und Tod gegen die Mechs . Man ist als Leser sofort mitten drin , nach und nach erfährt man worum es in dem Krieg überhaupt geht . Es gibt insgesamt 5 bewohnbare Planeten , die durch Tore / Wurmlöcher erreichbar sind .Genisis ist der Planet auf dem Noemi lebt ,diese lehnen den technischen Fortschritt ab und geben sich mit dem nötigsten zufrieden . Auf dem Planeten Kismet wird ziemlich gerne gefeiert . Auf Stronghold leben die Arbeiter , die wirklich schwer körperliche Arbeit verrichten müssen. Auf Cray leben die klugen Köpfe , Wissenschaftler und Techniker und dann wäre da noch die Erde , die am liebsten über alle Planeten das Sagen haben möchte . Mit Hilfe von dem Erfinder Mensfield gelingt es ganz gut , da er intelligente Roboter entwickelt hat die sich kaum vom Menschen unterscheiden . Abel ist allerdings ein Einzelstück , dem mehr menschliche Emotionen programmiert wurden , die sich mit den Jahren weiterentwickeln. Abel war mir sehr sympathisch,er wusste immer was zu tun ist und kam auf einige skurrile Ideen .
Noemi hatte ein gesundes Misstrauen Abel gegenüber , so ganz sicher ist sie nicht ob sie ihm vertrauen kann. Mit der Zeit entwickelt sich allerdings eine zarte Beziehung, die auch Abel in tiefe Verunsicherung stürzt , da er nicht weiß wo er dieses Gefühl einordnen soll.

Die gemeinsame Reise zu den einzelnen Planeten fand ich sehr interessant auch wenn man nicht soviel kennenlernen durfte . Kurzzeitig tritt die eigentliche Handlung in den Hintergrund, aber das tut der Geschichte ganz gut .

Der Schreibstil ist sehr gut ,ich bin froh das es nicht ganz so galaktisch war , also mit besonderen Begriffen der Raumfahrt wurde nicht so viel gespielt. Das hat mir persönlich sehr gut gefallen .

Das Cover ist natürlich wunderschön gestaltet , man weiß sofort was auf einen zukommt .

Fazit :

Nicht zu viel Raumfahrtgerede und viel Spannung mit einem Hauch Romantik .

4☆☆☆☆ von 5 Sternchen
ISBN 9783641193980
Seiten 512
Ebook Preis 14,99 €

Samstag, 21. Oktober 2017

Super lecker

          Kochen mit dem Spiralschbeider
               Von Kay-Henner Menge


Inhalt :


Kochen mit dem Spiralschneider inkl. des Spiralschneiders , enthältmviele verschiedene Rezeptideen.  In 3 Kategorien lassen sich gewünschte Rezepte schnell finden.

Meinung :

Ich bin ein großer Fan von Gemüse und Co. , deshalb war ich sehr neugierig auf das Kochbuch. Damit Gemüse nicht langweilig wird, müssen immer wieder neue Ideen her. Die Rezepte sind sehr gut sortiert und auch die Zubereitung ist denkbar einfach.

Der beiliegende Spiralschneider wird in der Handhabung genau erklärt, auch die Reinigung wird anhand von Bildern erklärt.Qualitativ ist der Spiralschneider in Ordnung , die Klingen sind wirklich sehr scharf. Zusätzliche kann man wählen zwischen dünne Spiralnudeln oder breitere. Zum reinigen lässt er sich im 3 Teile auseinanderbauen. 

Zu Beginn bekommt ma erstmal einige Informationen , welches Gemüse sich am besten eignet und in welchem Zustand es sein sollte. Nett finde ich auch das die Geschmackseigenschaften ebenfalls erläutert werden, für Kochanfänger ist es sicher hilfreich.  
Die Kategorien sind aufgeteilt in Vegetarisch , mit Fleisch Fisch und Co. und Snacks & Salate .

Ich kam mit dem Spiralschneider sehr gut zurecht , ich merkte schnell, dass ich die beschrieben Tipps befolgen sollte, da das Ergebnis sonst nicht so schön wird. Mein Liebslingsrezept ist der griechische Gurkensalat , meine ganze Familie war begeistert. Zudem sieht es auf dem Teller echt toll aus. Die anderen Rezepte kamen allerdings auch gut an. Die Vorgehensweise wird einfach und gut verständlich erklärt.  Was mir am wichtigsten ist,  ist das man alle Zutaten problemlos im Supermarkt bekommt, dies war zum Glück der Fall. 

                  Griechischer Gurkensalat



Das Cover finde es sehr ansprechend,  es ist nicht überladen. Die Rezepte sind ebenfalls mit tollen Fotos dargestellt .


Fazit :

Macht Lust auf Gemüse 

5☆☆☆☆☆ von 5 möglichen Sternchen 

ISBN 978-3-517-09641-4
Seiten 64
Preis 16.99 € 

Samstag, 14. Oktober 2017

Wer ist der wirkliche Feind

                                     Iskari
                       von Kristen Ciccarelli



Inhalt : 

Asha hielt einst den mächtigen Drachen Kozu für ihren Freund. Bis es zu einemschweren Verrat kam , Kozu löschte fast die gesamte Stadt aus . Um Ashes Schuld zubegleichen wurde sie zu einer Iskari , einer Drachentöterin.  Um ihre Schuld entgültig zu büßen , wurde sie von ihrem Vater Jared versprochen , den sie abgrundtief hasst .

Meinung : 

Die Geschichte um Asha hat mir ausgeprochen gut gefallen , innerhalb von zwei Tagen bin ich buchstäblich durch das Buch geflogen . Asha ist eine starke Protagonistin , die mal zur Abwechslung nicht wunderschön ist , sondern von den vielen Drachenkämpfe gezeichnet ist . Das machte sie mir sehr sympathisch,  es muss nicht immer eine Schönheit sein . Asha selbst viel es allerdings schwer die Zuneigung andere zuverstehen .  

Die Geschichte selbst ist sehr rasant , da es viele Wendungen gibt , sowie einen völlig unerwarteten Mittelteil,  es gefiel mir sehr gut nicht bis zum Ende mit dee Auflösung warten zu müssen . Die Lebensituation der Skral  ( Sklaven) , wird sehr gut beschrieben . Torwin weiß um seine Position,  dennoch kann und will er sich nicht von Asha fern halten, auch wenn es sein Todesurteil bedeuten kann. 

Der Schreibstil und Erzählstil ist wirklich toll, es lässt sich angenehm lesen und durch die Wendungen bleibt es durchweg spannend.  Geschichten spielen in dem Buch eine große Rolle, sie besitzen viel Macht . Die Autorin hat zwischen den Kapiteln ein paar dieser alten Geschichten eingebaut , normal stört mich sowas sehr , doch hier habe ich mich immer auf die einzelne kurzen Geschichten gefreut . Sie erklären mit einwenig die Vorgeschichte und lassen das Buch zu einer runden Sache werden. 

Das Cover hat mich sofort angesprochen und wird die Zielgruppe sofort Gefangen nehmen . 

Fazit : 

Ein Buch voller uralter Magie und Geschichte mit wundervollen Drachen , die sehr anmutig und hoheitsvoll beschrieben werden . Ich freue mich auf den zweiten Band . 

5☆☆☆☆☆ von 5 möglichen Sternen 

ISBN 978-3453271234
Preis 16,99 €
Seiten 416

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Das Beste kommt zum Schluss

                           Frost wie Schatten
                             von Sara Raasch



Inhalt :

nach der erschreckenden Erkenntnis, dass König Angra überlebt hat, muss Meira sich in Sicherheit bringen um wieder zu Kräften zu kommen. Währenddessen versammelt Mather all seine Gefolgsleute um sich um Meira im alles entscheiden Kampf zu unterstützen.Doch sie haben nicht der übermacht von Angra gerechnet, der fast alle Königreiche mit seiner Magie , dem Verderben ,infiziert hat. Meira bleibt nicht anders übrig, als alles zu riskieren auch wenn der Preis noch so hoch ist.

Meinung :

Nachdem ich Band 1 " Schnee wie Asche " gelesen hatte, war ich mir nicht so sicher ob ich Band 2 lesen möchte, da der erste Teil nicht ganz Rund war, ich hatte immer den Eindruck mir würde etwas von der Vorgeschichte fehlen. Also als würde ich bereits Band 2 lesen. Mir ist nach wie vor nicht ganz klar, wie es zu der Spaltung der Königreiche kam und wieso König Angra alle unterjochen wollte, diese Frage bleibt auch nach dem Abschluss unbeantwortet.

Durch Zufall fiel mir dann doch Band 2 in die Hände und ich muss sagen, ich war positiv überrascht , doch der krönende Abschluss ist Frost wie Schatten. Die Autorin wurde mit jeden Teil besser und die Geschichte runder. Mir kommt es fast so vor als wäre Sara Raasch mit der Geschichte gewachsen.

Meira entwickelte sich zu einer willensstarken Frau , die nicht mehr so ganz naiv ist. Man konnte ihre Handlungen gut nachvollziehen, es bleibt allerdings auch noch Platz für Schwächen, die sie authentisch wirken lassen.

Das Setting und die Grundidee hat mir von Anfang an richtig gut gefallen, Jahreszeiten Königreiche , dessen Volk sich von den anderen Jahreszeiten optisch und vom empfinden unterscheiden.

Der Schreibstil ist wie in den vorherigen Bändern angenehm zu lesen, besonders freue ich mich darüber, dass Emotionen richtig gut vermittelt wurden. Es gab Situationen , da trieb es mir die Tränen in die Augen, so herzzerreißend hat Sara geschrieben. Das ist mir in den ersten beiden Teilen nicht passiert.
Die Kapitel werden aus drei verschieden Sichtweisen erzählt, Meira, Mather und Ceridwen. Ich persönlich finde solch einen Erzählstil sehr gut, es lockert die Geschichte auf und verhindert, dass einem langweilig wird.

Das Cover finde toll gestaltet, die Farbgebung ist eher düster gehalten, doch das besondere ist der innere Kreis, der jeweils die Jahreszeiten darstellt.

Fazit:

Holpriger Beginn der Reihe mit einem tollen Abschluss

5☆☆☆☆☆ von 5 möglichen Sternen

ISBN : 978-3-570-31121-9
Preis 14,99 €
Seiten 538